Holzbearbeitung
    
Sorgfaltig gefertigt, entstehen äußerst langlebige und wertbeständige Möbel. Ihr Wert wächst mit dem Gebrauch und so entstehen hier die Antiquitäten von morgen.

Holzbearbeitung

Einige Maschinen werden für Säge-, Hobel, Fräs- und Schleifarbeiten verwendet, andere saugen Späne und Staub ab.

Holzbearbeitung

Zum Verleimen des Holzes wird Weißleim verwendet. Für den nötigen Druck bei diesem Vorgang sorgen Schraubzwingen. Letzte Feinarbeiten werden ebenfalls von Hand erledigt.

Holzbearbeitung

Die über viele Jahre gewachsene Holzstruktur offenbart sich nach dem Schleifen, Glätten und Ölen in ihrer vollendeten Schönheit

Holzbearbeitung

Künstliche Oberflächen enthalten oft Giftstoffe und allergene Potenziale. Offenporiges Holz reduziert die Konzentration von Wohnraumgiften, insbesondere Formaldehyd, in unserer Wohnraumluft.
Die Oberfläche meiner Möbel wird mit natürlichen Ölen und Wachsen behandelt. Die Imprägnierung mit diesen Materialien macht die Oberfläche resistent gegen jede Art herkömmlicher Verschmutzung. Sie bleibt offenporig, ist atmungsaktiv, antibakteriell und antistatisch. Staub wird nicht angezogen und Gebrauchsspuren lassen sich auch nach Jahren problemlos aufarbeiten.

  Holzbearbeitung

 

Holzbearbeitung